Die Rezatpiraten enterten das Aquella

Abenteuer erleben im Aquella

Ein Stopp an der Haifischbar, die Piraten-Grotte erkunden und Hula-Hula-Island entern – welches Kind wäre da nicht gerne dabei? Möglich war all das und vieles mehr am 17. Mai im Ansbacher Freizeitbad. Im Rahmen eines Aktionstags unter dem Motto „Die Rezatpiraten entern das Aquella“ konnten Kids zwischen sechs und zehn Jahren  zu Freibeutern der Meere werden.

Das Bistro hatte sich in eine Hafenkneipe verwandelt, in der Mädchen und Jungen gerne auf einen – natürlich alkoholfreien – „Drink“ vorbeikamen. In einer „Grotte“ am Sprudelbecken warteten mysteriöse Ungeheuer auf die kleinen Besucherinnen und Besucher, die sich selbstverständlich nicht abschrecken ließen.

Beim Strömungskanal konnten besonders Mutige einen verwunschenen Felsen erklettern, um die verzauberte Piratenbraut von ihrem Dasein als Meerjungfrau zu erlösen. Und schließlich lockte das Ruheplateau neben Wellenbecken und Saunabereich als Hula-Hula-Insel, auf der schiffbrüchige Piraten und allerlei anderes Volk strandeten.

Abschluss dieses tollen Piraten-Tages und gleichzeitig das Highlight war ein Gastspiel des Theater  Ansbach. Am Auslauf des Wellenbeckens ging das Stück „Käptn Topfit und der Gemeine Pomm Fritz“ über die Bühne. „Die Stimmung unter den kleinen Gästen war super und viele werden diesen Abenteuer-Tag so schnell nicht vergessen“, so Stefanie Remel, Koordinatorin der Aktion bei der Ansbacher Bäder und Verkehrs GmbH.

Zusammenarbeit mit Hochschule

Inspiriert worden war der Piratentag von einem Konzept, das eine Gruppe von Studierenden der Hochschule Ansbach entwickelt hatte. Im Studiengang Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Marketing suchte das Team nach neuen Ideen fürs Aquella – und baute dabei auf den Stärken des Bads wie der Übersichtlichkeit und den Attraktionen wie Strömungskanal und Wellenbecken auf.

Unter Anleitung ihrer Projektbetreuer, Dipl.-Kaufmann Jürgen Rippel und Prof. Dr. Jochem Müller, gingen die sieben jungen Leute mit Elan ans Werk. Die Projektgruppe entwarf eine Vision vom Abenteuerbad, in dem sich eine spannende, fantasievolle Geschichte rund um das Thema Piraten und den Schatz von Aquellania erleben lässt.

Einige Details des Konzepts werden nun nach und nach umgesetzt. Natürlich müsse dabei im Interesse aller Kunden die Wirtschaftlichkeit gegeben sein, gibt Stadtwerke-Sprecher Robert Hlava zu bedenken. Eingeflossen sind die Ideen bereits in die Beklebung des Kinderbereichs, für den Carlos Lorente von der Graffiti Akademie Style Scouts die Entwürfe zeichnete. Lorente war außerdem an der Gestaltung der Schatzkarte des Piraten-Event-Tags beteiligt.

Keine Artikel in dieser Ansicht.